Accessoires für Haare

Lang, oder kurz – eins steht fest: die Haare auf dem Kopf sind dazu da, um unsere Weiblichkeit zu betonen! Mit den richtigen Haar- Accessoires lässt sich einiges an verstecktem Weiblichkeits-Potenzial hervorheben und das schöne daran: man liegt damit voll im Trend! Accessoires können eine Frisur und somit die Gesamterscheinung erstaunlich gut  aufwerten und blitzschnell in Szene setzen. Wie alle Accessoires, haben die Accessoires  für die Haare neben der ästhetischen, auch eine praktische Seite: denn Haarschmuck setzt nicht nur geschmackvolle Akzente in unsere Haare,-er stabilisiert zusätzlich die Frisur.

Es gibt verschiede Arten von Haarschmuck: Haarreifen, Haarbänder, Haarclips, Haarspangen, Haarkämme usw.  Haarreifen und Haarbänder mit spannenden Einzelheiten bringen Schwung in jede Frisur. Ihre Stärke besteht vor allem darin, dass sie nicht nur für lange Haare geeignet sind, sondern gerade bei kurzen besonders originell aussehen. Haarclips passen auch gut sowohl zu langem, als auch zu kurzem Haar. Auf eine kleine Platte werden ein Clip und beispielweise eine Pfauenfeder, oder eine schöne Blume montiert. So lässt sich das extravagante Schmuckstück leicht ins Haar stecken und hält einen ganzen Abend lang ohne zu verrutschen. Haarkämme dagegen passen am besten zu Hochsteckfrisuren. Der Kamm wird vorne seitlich und auch hinten in die Haare gesteckt und wirkt dadurch sehr edel.

Allgemein gilt bei den Accessoires für Haare: weniger ist mehr! Falls die Frisur auffällig oder die Kleidung ohnehin ausdrucksstark ist, bedeutet das für die Accessoires dezent zu sein. Hingegen wirken farbige oder auffallende Accessoires (wie z.B. das Haarnetz) in Kombi mit schicken, aber  schlichten Outfits geradezu genial! Die extravaganten Teile können aus verschiedenen Stoffen bestehen, wie Filz, Federn, Chiffon, Kristallsteinen usw., wobei der Auswahl an Farben, Materialien und Formen keine Grenzen gesetzt werden. Bei der Wahl der Haar-Accessoires sollten also nicht nur die Frisur, sondern auch das gesamte Outfit, Farben, Trend und sogar evtl. die Brille berücksichtigt werden.

Anfang des vorigen Jahrhunderts waren die Accessoires für Haare absolut unerlässlich. Warum sich nicht einmal von den 20ern inspirieren zu lassen und auf die üblichen Schmuckstücke wie Halskette oder Ohrstecker verzichten – stattdessen seinen Kopf mit einem modischen Akzent schmücken?

Trackbacks

  1. […] bestreitet das Unternehmen den Hauptteil seines Umsatzes mit Schuhen und Taschen – Accessoires aus Leder also, ganz wie in den Anfangszeiten. Prada-Fans sollten übrigens auch unbedingt einen […]

  2. […] sich Poster und Accessoires mit Keith Haring Design einfach prima verkaufen und jede Menge Künstler-Glamour in unseren Alltag […]

  3. […] Ob verspielte Flechtfrisur wie bei Drew Barrymore, voluminöse Langhaarfrisur mit XXL-Pony oder süße Accessoires, wie Haarbänder oder Blumengestecke im Boho-Chic à la Mischa Barton- dieser Trend sorgt für […]