Der Look von Marylin Monroe

„Wahre Schönheit und Weiblichkeit sind alterslos und nicht künstlich herstellbar.“ Mit diesem Zitat hat Marilyn Monroe schon früh erkannt, dass klassische Schönheit und vor allem Eleganz auf natürliche Weise aus einer Frau kommen müssen und dass eine gewisse Anmut angeboren sein muss, mit der es einem gelingt, Menschen zu begeistern und vor allem für sich einzunehmen. Wer diese natürliche Aura hat, der kann diese zusätzlich in Szene setzen und damit die Wirkung seines Auftritts unterstreichen.

Foto: konradbak – Fotolia.com

 

Dies gelingt am besten mit dem Stil und der Kleidung Marilyn Monroes, die sich zu diesem Zitat bekannt hat und die auch 50 Jahre nach ihrem Tod noch ein echtes Stil-Vorbild und Quelle der Inspiration für viele Modedesigner und Fashionvictims ist.

 

Marilyn Monroe wusste sich stets in Szene zu setzten und vor allem mit ihren koketten Blicken zu spielen. Einen Klassiker, den sie, neben Audrey Hepburn, geprägt hat, ist das kleine Schwarze mit für die 50er Jahre typischer Taillenakzentuierung, das auch heute noch ein Ausdruck zeitloser Eleganz und Stilsicherheit ist. Stilecht darf bei diesem Look natürlich auch der rote Lippenstift nicht fehlen. Untrennbar mit Marilyn Monroe sind wohl auch Oberteile und Röcke mit verführerischen Spitzenverzierungen verbunden – zumeist in der Farbe schwarz und mit elegantem Goldschmuck kombiniert.

 

Wer es eher leger mag, der kann auf lässige Caprihosen mit Karomuster, eine schmal geschnittene Bluse und flache Sandalen zurück greifen, denn auch diesen 50er Preppy-Chic hat Marilyn Monroe gerne und viel getragen. Aber auch der sogenannte Nude-Look, der momentan absoluter Trend ist, wurde schon durch Marilyn Monroe geprägt. Zum Nachstylen lässt sich eine elegante Kombination aus nudefarbener Jerseyhose, Blazer und weißer Bluse empfehlen.

 

Wie man sieht, sind die Looks von Marilyn Monroe auch heute noch topaktuell und verwandeln jede Frau im Handumdrehen in eine echte Hollywood-Filmdiva.